DJV Logo

Die Jury (von links): Michael Busch, Vivian Balzerkiewitz, Eva Fischer, Rainer Reichert, Yvonne Seidel, Dieter Leistner, Rolf Nobel, Eberhard Hess und Thomas Geiger
Foto: Maria Goblirsch

Pressefoto Bayern 2017

Eine Siegerin und sechs Sieger

Die Preise im Wert von 11.500 Euro werden am 5. Dezember im Bayerischen Landtag verliehen

München, 12.10.2017

Die Entscheidung ist gefallen: Am Dienstag hat die Jury des Wettbewerbs Pressefoto Bayern aus 960 eingereichten Bildern die besten ausgewählt und die Sieger in sieben Kategorien und das Pressefoto des Jahres 2017 bestimmt. Eine Fotografin und sechs Fotografen teilen sich die Preise im Wert von insgesamt 11.500 Euro. Die Gewinner werden am 5. Dezember 2017 im Senatssaal des Bayerischen Landtags ausgezeichnet.

In mehreren Durchgängen pro Kategorie bewertete die neunköpfige Jury die Fotos nach Kriterien wie konzeptioneller Umsetzung, Originalität oder technischer Brillanz, bis die Sieger per Mehrheitsentscheid feststanden. Die Bilder wurden zuvor anonymisiert und trugen auf der Rückseite keine Namen der Fotografinnen und Fotografen. Gleichzeitig wurde in der Endrunde eine Auswahl der besten Bilder getroffen, die im Katalog, Kalender und in den Ausstellungen präsentiert werden.

Mit 960 eingesendeten Fotos wurde das zweitbeste Ergebnis seit der Gründung des Wettbewerbs im Jahr 2000 erzielt.

Interdisziplinäre Jury
In der Jury arbeiteten in diesem Jahr mit: Hans-Eberhard Hess, Juryvorsitzender und Chefredakteur Photo International, Vivian Balzerkiewitz, Bildredakteurin Süddeutsche Zeitung am Wochenende, Eva Fischer, langjährige leitende Bildredakteurin beim SZ-Magazin, Prof. Dieter Leistner, Hochschule Würzburg-Schweinfurt, Fakultät für Gestaltung und Fotografie, Prof. Rolf Nobel, Professur für Fotografie an der Hochschule Hannover und Prof. Yvonne Seidel, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Fakultät Architektur.

Den BJV als Ausrichter des Wettbewerbs vertraten der Vorsitzende Michael Busch, Thomas Geiger, Bildjournalist, Hersbruck und Vorsitzender der BJV-Fachgruppe Bild und des DJV-Fachausschuss Bild, sowie Rainer Reichert, Initiator des Wettbewerbs, Vorsitzender des BJV-Fachausschuss Europa und Würzburger Korrespondent des Main-Echo, Aschaffenburg. Aus dem Team der BJV-Geschäftsstelle assistierte ihnen wie im Vorjahr Waltraud Paul.

Auszeichnung der Sieger im Bayerischen Landtag
Noch wahrt die Jury Stillschweigen darüber, welche Fotografin und welche Fotografen sich über den Titel Pressefoto des Jahres 2017 oder den Sieg in einer der Sparten Serie, Tagesaktualität, Bayern – Land & Leute, Kultur, Sport, Umwelt & Energie und Newcomer Award sowie das Preisgeld freuen dürfen.

Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb Pressefoto Bayern hat wie in den Vorjahren Landtagspräsidentin Barbara Stamm übernommen, die am 5. Dezember um 12.30 Uhr zur Preisverleihung in den Senatssaal des Maximilianeums einlädt. Im dortigen Kreuzgang werden dann rund 70 der besten Pressefotos für zwei Wochen gezeigt, danach tourt die Ausstellung Pressefoto 2016 durch Bayern. Erste Stationen werden dann Ansbach, Augsburg und der Flughafen München sein.

Parallel zum Wettbewerb auf Landesebene ist Pressefoto Unterfranken 2017 inzwischen abgelaufen. Auch in Bayerns nördlichstem Regierungsbezirk hat die Jury getagt und die Siegerfotos ausgewählt. Die besten Fotografen Mainfrankens werden am Donnerstag, dem 7. Dezember 2017 um 10.00 Uhr beim Bezirk Unterfranken ausgezeichnet, der Mitveranstalter des Bilder-Wettstreits ist.

Rückschau und Katalog zu Pressefoto Bayern 2016
Auf der BJV-Website finden Sie die Siegerbilder der Wettbewerbe Pressefoto Bayern 2016 und Pressefoto Unterfranken 2016 sowie den Katalog in einer blätterbaren und einer PDF-Version. Ab 5. Dezember 2017 finden Sie dort auch wieder alle Informationen zu den diesjährigen Preisträgern.

Maria Goblirsch

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.