DJV Logo

Das aktuelle BJV-Mentoring-Team bei einem Auswahlgespräch: (von links) Wolfgang Soergel, Thomas Mrazek und Barbara Weidmann
Foto: Stefan Marx/Barbara Deller Leppert

BJV--Mentoring

Geschäftsbericht 2016/2017 des BJV-Mentorings

München, 17.03.2017

Das Besondere am BJV-Mentoring

Mentoring hat Hochkonjunktur. Fast jede Institution oder jedes größere Unternehmen – seien es Siemens oder BMW, die LMU oder die SZ, der Münchner Presseclub oder die DJS, seit neuestem auch der BR – sie alle bieten ihrem ambitionierten und hoffnungsvollen Nachwuchs ein Mentoring-Programm. Jüngstes Beispiel: der Deutsche Hausärzteverband mit einem Mentoring-Pilotprojekt für junge Allgemeinärzte, die sich niederlassen wollen.

Was das 2005 gestartete Mentoring-Projekt des BJV von all diesen Programmen unterscheidet: Es ist nicht als Einstiegshilfe für Studenten oder Berufsanfänger gedacht. Sondern für berufserfahrene Journalisten unter 35, die sich verändern wollen, aber nicht genau wissen wie und wohin. Für Kolleginnen und Kollegen, die an die berühmte gläserne Decke stoßen. Für Freie, die in eine Festanstellung streben oder umgekehrt: Redakteure, die sich mit einem eigenen Projekt selbständig machen wollen.

Für etliche Mentees der bevorstehenden Mentoring-Runde 2017/18 des BJV geht es darum: Wie kann ich mich auf dem freien Markt behaupten, meine Nische finden, auf mich aufmerksam machen. Andere überlegen, ob sie die Sparte wechseln sollen oder weiter zweigleisig fahren, und wo ihre eigentlichen Interessen und Stärken liegen.

Neun Tandems werden am 24. April in die achte Runde starten. Derzeit sind Projektleiter Dr. Wolfgang Soergel und seine Mitstreiter Thomas Mrazek und Barbara Weidmann noch dabei, für jede(n) Mentee den passenden Mentor für das gemeinsame Jahr zu finden, das wieder im Zeichen des Dreiklangs „Beraten – Spiegeln – Ermutigen“ stehen soll.

Gleich geblieben ist auch das Ungleichgewicht der Geschlechter bei den Mentees: sieben der neun sind Frauen. Dagegen schrumpft die Dominanz der Männer bei den Mentoren von Runde zu Runde: Beim Programmstart 2005 waren nur zwei der zehn Mentoren weiblich. Jetzt werden die Mentorinnen zum zweiten Mal in der Mehrheit sein – soviel lässt sich schon jetzt absehen.

Dr. Wolfgang Soergel, Leiter BJV-Mentoring

Zurück zu Bayerischer Journalistentag 2017 – Mitgliederversammlung

Schlagworte:

#BJV17 | Mentoring

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.