bjvreport_2-2017-teaser.jpg

BJV Report 2017 / 2
Foto: 
Silvio Wyszengrad

Ausgabe 2 / 2017

Verengte Spielräume

Das pressefeindliche Verhalten des TSV 1860 München, der neue TV-Sender des FC Bayern und weitere neue Akteure

Ein Fußballplatz, der rundum durch Werbeplanen von der Öffentlichkeit abgeschirmt ist. Zuschauer und auch professionelle Beobachter sind hier unerwünscht. Der Platz befindet sich in der Grünwalder Straße 114 in München. Dort, auf dem Vereinsgelände des TSV 1860 München, trainieren die Profifußballer des Zweitligisten. Der kurz vor Weihnachten verpflichtete Trainer Vitor Pereira soll die Löwen — wie sie im Volksmund heißen — vor dem Abstieg in die Dritte Liga bewahren.

Um konzentriert mit seiner Mannschaft arbeiten zu können, lässt der Portugiese sie nur noch einmal in der Woche unter den Augen der Öffentlichkeit trainieren — bei seinen vorigen Clubs im Ausland sei das durchaus üblich gewesen. Auch andere Vereine im bezahlten Fußball schotten sich zunehmend von der Medienöffentlichkeit ab. Man kann darüber diskutieren, ob dieser Weg wirklich zielführend für das Verhältnis zwischen Vereinen und (Medien-) Öffentlichkeit ist. Für Journalisten, das steht außer Frage, wird die Arbeit schwerer.

Unstrittig ist auch, dass die seit November erfolgten Repressionen des TSV 1860 München gegen Journalisten einen Tiefpunkt in der Beziehung zwischen Vereinen und Medien darstellen. Das Spektrum war groß: unsachliche Medienkritik durch 1860-lnvestor Hasan Ismaik, tagelanges Hausverbot für alle Journalisten auf dem Vereinsgelände, Sprechverbote für Vereinsvertreter gegenüber Medienvertretern, Schikanen bei der Akkreditierung gegenüber einzelnen Journalisten und die Aussperrung einer Bild-Kollegin von einem Ligaspiel. Dass einige Pressekonferenzen dilettantisch geführt und Presseanfragen — auch vom BJVreport — mitunter überhaupt nicht beantwortet werden, rundet das Bild ab. Als Gründe für die rustikalen Einschränkungen der Pressefreiheit gab der Verein die Berichterstattung einiger Medien an.

... weiterlesen im PDF (9 MB)

Von Thomas Mrazek

 

Download:

Ausgabe 5 / 2017

BJV Report 5 / 2017
Ausgabe 4 / 2017

BJV Report 4 / 2017
Ausgabe 3 / 2017

Titel BJVreporte 2017-3
Ausgabe 2 / 2017

BJV Report 2017 / 2
Ausgabe 1 / 2017

BJVreport 2017 / 1
Ausgabe 6 / 2016

bjv-report 6 2016
Ausgabe 5 / 2016

Ausgabe 4 / 2016

Ausgabe zum Blättern

BJV Report 4 / 2016
Ausgabe 3 / 2016

Ausgabe zum Blättern

BJV Report 3 2016
Ausgabe 2 / 2016

Ausgabe zum Blättern

BJV-Report 2 / 2016  Cover
Ausgabe 1 / 2016

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 6 / 2015

Ausgabe zum Blättern

Flüchtlinge in den Medien
Ausgabe 5 / 2015

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 4 / 2015

Ausgabe zum Blättern

Der trimediale BR
Ausgabe 3 / 2015

Ausgabe zum Blättern

BJV Report 3 / 2015
Ausgabe 2 / 2015

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 1 / 2015

Ausgabe zum Blättern

Cover BJV Report 2015 / 1
Ausgabe 6 / 2014

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 5 / 2014

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 4 / 2014

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 3 / 2014

Ausgabe zum Blättern

Titel Bjv Report 2014 / 3
Ausgabe 2 / 2014

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 1 / 2014

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 6 / 2013

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 5 / 2013

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 4 / 2013

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 3 / 2013

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 2 / 2013

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 1 / 2013

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 6 / 2012

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 5 / 2012

Ausgabe zum Blättern

Ausgabe 4 / 2012

Ausgabe 3 / 2012

Ausgabe 2 / 2012

Ausgabe 1 / 2012

Aus dem Inhalt

Wertschätzung erwünscht
Bayerischer Journalistentag in Bamberg

Der neue BJV

Verengte Spielräume
Sportjournalismus im Wandel

„Kritischer Begleiter des Spitzensports“
Ein Gespräch mit Professor Michael Schaffrath

„Kein Job für Memmen“
Von der Arbeit der Sportfotografen

Ein Ausrufezeichen mit Fragezeichen
ARD und ZDF sind bei Olympia raus

Mehr als „nur“ ein Traumberuf
Die nächste Sportjournalisten-Generation erzählt

Gemeinsame Vergütungsregeln gelten weiter
DJV widerspricht Kündigung durch BDZV

Kündigungen bei Bunte und InStyle
Arbeitsplätze gehen verloren

Sportfotograf gewinnt Prozess
Bildagentur zahlt 30.000 Euro Schadensersatz

Gemeinsam stark gegen Fake-News
Wie Sender Quellen verifizieren

Nach der Wahl ist vor der Wahl
Auf ein Wort mit Michael Busch

Aus dem Verbandsleben
Wahlen, Redaktionsbesuch und mehr

„Streik tut weh, denn er nervt“
Ein Gespräch über Arbeitskämpfe heute

Kleinteilig, vielfältig — und unerforscht
Was sich die neue Fachgruppe Print vornimmt

Watchblog Störungsmelder ist Organ der Presse

Passwörter, PINs, Dokumentensafes

„Gute Moderatorinnen wachsen nicht auf Bäumen“
Marianne Kreuzer prägt den Sportjournalismus im BR