DJV Logo

bjv_jurysitzung.jpg

Die Jurymitglieder (von links nach rechts): Rüdiger Schrader, Wolfgang Stöckel, Elisabeth Wasserbauer, Eberhard Wolf, Rainer Reichert, Dieter Leistner und Hans-Eberhard Hess. Nicht im Bild: Michael Schwerberger
Foto: 
Michael Schwerberger

Pressefoto Bayern und Unterfranken

Pressefoto Bayern 2012: Die Sieger stehen fest

Bei der Preisverleihung am 28. November wird verkündet, wer das Pressefoto des Jahres und die Siegerfotos in sieben Kategorien stellt

München, 02.11.2012

Die langen Tische im Konferenzraum reichten bei weitem nicht aus, um alle eingereichten Aufnahmen aufzulegen. Rekordverdächtige 1180 Bilder unterschiedlichster Motive hatten Fotografen aus allen Teilen des Freistaates zum Wettbewerb Pressefoto Bayern eingereicht (2011: 783 Einsendungen). In mehreren Durchgängen pro Kategorie bewertete die achtköpfige Jury am Freitag die Bilder nach Kriterien wie konzeptioneller Umsetzung, Originalität oder technischer Brillanz, bis die Sieger per Mehrheitsentscheid feststanden.

Intensive Diskussionen bei der Jurysitzung
Das Prozedere dabei war denkbar einfach: Die eingereichten Bilder tragen auf der Rückseite Nummern, keine Namen der Fotografen. Jeder der acht Juroren markierte im ersten Durchgang seine Favoriten mit einem bunten Klebepunkt – wer keinen Punkt erhielt fällt, fiel aus dem Rennen. Nach diesem Prinzip liefen auch die späteren Wahlgänge ab – bis am Ende die Fotos mit den meisten Punkten übrig blieben.

Über diesen Favoritenkreis diskutierte dann die Jury intensiv und fällte schließlich ihr Urteil. Gleichzeitig wurde in der Endrunde eine Auswahl der besten Bilder getroffen, die später im Katalog und in die Ausstellung präsentiert werden. Bei sieben unterschiedlichen Kategorien und dem aus den Sparten-Siegern gewählten Pressefoto des Jahres zog sich diese Wahl über viele Stunden hin.

Vielfältig besetzte Jury
In der Jury arbeiteten in diesem Jahr Hans-Eberhard Hess (Juryvorsitzender und Chefredakteur Photo International), Prof. Dieter Leistner (Fakultät Gestaltung der Hochschule Würzburg-Schweinfurt), Rüdiger Schrader (Leiter der Bildredaktion Focus), Elisabeth Wasserbauer (Geschäftsführerin Kuratorium für Journalistenausbildung Salzburg) und Eberhard Wolf (Agenturchef editorials) mit. Eva Fischer, Bildredakteurin beim SZ-Magazin musste leider wegen Krankheit absagen. Den BJV als Ausrichter des Wettbewerbs vertraten der Vorsitzende Dr. Wolfgang Stöckel, Rainer Reichert (DJV-Fachgruppenvorsitzender Europa) und Michael Schwerberger (Vorsitzender der BJV-Fachgruppe Bildjournalisten). Aus dem Team der BJV-Geschäftsstelle assistierten ihnen wie in den Vorjahren Waltraud Paul und Melanie Grasser.

Noch hüllt sich die Jury darüber in Schweigen, welche Fotografen sich über den Titel Pressefoto des Jahres 2012 oder den Sieg in einer der Sparten Tagesaktualität, Bayern – Land & Leute, Kultur, Sport, Umwelt & Energie, Serie und Nachwuchsfotografie sowie das dazu gehörende Preisgeld freuen dürfen. Die besten Fotografen werden am 28. November 2012 in den Bayerischen Landtag eingeladen und müssen warten, bis der Satz „Der Gewinner ist…“ fällt.

Insgesamt 10.000 Euro haben der BJV und Sponsoren an Preisgeldern aufgebracht, um die besten Pressefotos des Freistaates auszuzeichnen und die Leistung der besten bayerischen Bildjournalisten in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken. Das Pressefoto des Jahres wird dabei mit 2500 Euro, der Sieger der Serie mit 1500 Euro belohnt. Alle weiteren Sparten-Sieger erhalten jeweils 1000 Euro.

Trend zur Schwarz-Weiß-Fotografie
Erstmals schrieb der BJV in diesem Jahr einen eigenen Nachwuchspreis für Talente bis 30 Jahren aus, um die Arbeiten junger Fotografen vorzustellen. In dieser Rubrik bewarben sich 36 Fotos um den Sieg, die meisten Einsendungen kamen von Absolventen der Fachhochschulen. Ein weiterer Trend war zu beobachten: der zur Schwarz-Weiß-Fotografie. Unter den 1180 Einsendungen fanden sich auch einige „farb-lose“ Abzüge in schwarz-weiß, die es im Wettstreit mit der Konkurrenz teils weit nach vorne schafften.

Preisverleihung im Bayerischen Landtag
Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb Pressefoto Bayern hat wie in den Vorjahren Landtagspräsidentin Barbara Stamm übernommen, die am 28. November um 12.30 Uhr zur Preisverleihung in den Senatssaal des Maximilianeums einlädt. Im dortigen Kreuzgang werden dann rund 70 der besten Pressefotos für rund vier Wochen gezeigt, danach tourt die Ausstellung Pressefoto 2012 durch Bayern.

Parallel vom Wettbewerb auf Landesebene ist Pressefoto Unterfranken 2012 abgelaufen. Auch in Bayerns nördlichstem Regierungsbezirk hat bereits die Jury getagt und die Gewinner und die Siegerfotos ausgewählt. Die Besten werden am 13. Dezember 2012 beim Bezirk Unterfranken ausgezeichnet, der Mitveranstalter des Bilder-Wettstreits ist.

Maria Goblirsch

Weitere Informationen

BJV.de: Pressefoto Bayern 2012

 

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.