DJV Logo

191018_fachgruppe_betriebs_und_personalrate.jpg

Neuer Vorstand der BJV-Fachgruppe Betriebs- und Personalräte
Sie leiten ab Mitte Oktober 2019 die Geschicke der Fachgruppe (von links): Josef Schäfer, Gunter Becker, Judith Stephan und Wolfgang Grebenhof. Auf dem Bild fehlt Katrin Fehr.
Foto: 
Alois Knoller

Fachgruppe Betriebs- und Personalräte

Betriebs- und Personalräte bestätigen ihren Fachgruppen-Vorstand

Zeiterfassung ist eines der großen Themen in Zukunft

Kainbach, 20.10.2019

Bei der Mitgliederversammlung der Fachgruppe Betriebs- und Personalräte wählten die Kolleg*innen den seit zwei Jahren amtierenden Vorstand einstimmig wieder. Den Vorsitz hat Josef Schäfer (Main-Post, Würzburg), als Stellvertreter unterstützen ihn Gunter Becker (Nordbayerischer Kurier, Bayreuth), Katrin Fehr (Donaukurier, Ingolstadt), Wolfgang Grebenhof (Fränkische Landeszeitung, Ansbach) und Judith Stephan (Werben und Verkaufen, München).

Bewährtes Konzept: Vernetzung und Weiterbildung
Basis der Fachgruppe bleibt die Vernetzung und die Weiterbildung bei den Kainsbacher Betriebsräteseminaren jeweils im Frühjahr und Herbst.

In den vergangenen Jahren ging es um Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), den Übergang von Beschäftigung in den Ruhestand, Umstrukturierungen in Verlagen und Medienunternehmen, Mobiles Arbeiten und die Folgen sowie im Herbst 2019 um die neuen Regeln bei der Arbeitszeiterfassung.

Dieses Konzept soll fortgeführt werden. Noch klarer soll an den Inhalten gefeilt werden, um – wie zuletzt gut gelungen – auch neuen Betriebs- und Personalräten den Weg nach Kainsbach schmackhaft zu machen.

Aufklären über Zeiterfassung
Beim Thema Arbeitszeitregelungen in Redaktionen kooperieren die Betriebsräte vor allem mit der Fachgruppe Print. Nach dem jüngsten EuGH-Urteil, das Arbeitgeber zur Zeiterfassung verpflichtet, wenden sich immer wieder ratsuchende Kolleg*innen an die Fachgruppen.

Die Fachgruppe präsentierte bei Veranstaltungen in einigen Medienhäusern funktionierende funktionierende Beispiele der Zeiterfassung wie etwa bei der Würzburg Main-Post. Weitere Termine stehen noch an. Die Fachgruppe will den neuen Wind nutzen, um das Thema zu forcieren und weitere Redaktionen zu überzeugen, dass dies der richtige Weg ist, um die Folgen zunehmender Arbeitsverdichtung, Umorganisation der Arbeitsabläufe und Zeit- und Aufgabendruck zu dämpfen.

Bislang vertraten mit Wolfgang Grebenhof (als Vertreter des Bundesvorstands) und Josef Schäfer zwei bayerische Vertreter den BJV im DJV-Fachausschuss Betriebsräte und Tageszeitungen, mit Judith Stephan ist nun auch eine Kollegin aus Bayern dazugekommen.

Seminartermine 2020
Die Termine 2020 für die Kainsbacher Seminare/Treffen stehen fest: 7./8. Mai sowie 8./9. Oktober.

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.