DJV Logo

190212_charta.jpg

Charta der fairen journalistischen Arbeitsbedingungen
Rainer Reichert (2. v. l.) hofft, dass die Charta künftig als „Benchmark“ für journalistische Arbeitsbedingungen gilt
Foto: 
Milos Miskov

Fachgruppe Europa

Charta für faire journalistische Arbeitsbedingungen

BJV-Kollege Reichert präsentiert europäische Leitlinien

Belgrad, 15.02.2019

Welche Arbeitsbedingungen brauchen Journalist*innen, die ihrer gesellschaftlichen Aufgabe gerecht werden müssen?

Mit dieser Frage hat sich im Rahmen eines UNESCO/EU-Projekts die Arbeitsrechtskommission der Europäischen Journalisten-Föderation EJF befasst.

Herausgekommen ist eine zehn Punkte umfassende „Charta der fairen journalistischen Arbeitsbedingungen“ (Download als PDF), die am vergangenen Montag in Belgrad verabschiedet wurde. Erstunterzeichner sind 14 Journalistenverbände darunter DJV und dju.

Der Vorsitzende des BJV-Fachausschuss Europa, Rainer Reichert, präsentierte die Charta in seiner Funktion als Vorsitzender der EJF-Arbeitsrechtskommission bei einer Pressekonferenz in Belgrad: „Wir wünschen uns, dass die Charta für die EU-Institutionen, vor allem aber für beitrittswillige Länder zu einer Benchmark wird“.

Schlagworte:

Arbeitsrecht | Europa

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.