DJV Logo

Sieger Kategorie Land & Leute: Der Bierholer
Foto: Günter Distler

Pressefoto Bayern

Ein Bierholer in Ansbach

Die Ausstellung Pressefoto Bayern ist bis zum 27. Januar im Brücken-Center zu sehen

Ansbach, München, 17.01.2018

Wer kann 28 mit Bier gefüllte Maßkrüge auf einmal tragen und damit womöglich einen neuen Weltrekord im Guinness-Book of Records aufstellen? Michael Sturm, ein Kellner aus Mühlhausen, hat das am 20. August 2017 beim Jura-Volksfest in Neumarkt/Oberpfalz versucht. Doch die die klebrige Brühe lief aus zweien der Krüge aus, er brachte diese nur leer ins Ziel. Der feuchte Rekordversuch scheiterte, gab aber ein originelles Motiv für das Siegerfoto in der Kategorie Bayern – Land & Leute ab.

Das Bild „Der Bierholer“ von Günter Distler, Fotograf der Nürnberger Nachrichten ist jetzt zusammen mit weiteren rund 70 der besten Pressefotos des abgelaufenen Jahres im Brücken-Center Ansbach zu sehen. Geschäftsführer Andreas Schmid zeigte sich erfreut darüber, dass Ansbach nach dem Bayerischen Landtag die erste Station der Wanderausstellung im Jahr 2018 sei und dieser „besondere Jahresrückblick“ unter dem Motto „die besten Momentaufnahmen“ bereits zum dritten auf der Veranstaltungsfläche des Einkaufszentrums präsentiert werde.

„Fotografen sind Lichtbildner des Zeitgeschehens“
„Es sind keine Studioaufnahmen, keine gestellten Bilder, die das gute Pressefoto ausmachen“, stellte der BJV-Vorsitzende Michael Busch vor den Besuchern klar. Es seien vielmehr ein geschultes Auge, die perfekte Beherrschung der Technik und das Wissen um einen guten Journalismus, die den Unterschied zum Laien ausmachten.

„Als Lichtbildner des Zeitgeschehens tragen Pressefotografen aber auch eine große Verantwortung, weil sie damit Wahrheiten in die Öffentlichkeit tragen“, sagte Busch. Diese Verantwortung werde oft nicht anerkannt. Bilder erschienen oft ohne den Namen des Fotografen, Hinweise auf die Begleitumstände fehlten.

Der BJV-Vorsitzende kritisierte die Dumping-Honorare, mit denen freie Pressefotografen häufig abgespeist würden und von denen sie manche nicht mehr ihren Lebensunterhalt bestreiten könnten.

Er wandte sich zudem entschieden gegen die Konkurrenz durch Pressestellen oder Institutionen wie Polizei und Feuerwehr, die den Medien kostenloses Bildmaterial zur Verfügung stellten – „auf Kosten des Pressefotografen, der bei dieser Konkurrenz nicht mehr mithalten kann“.

Weitere Ausstellungstermine Pressefoto Bayern 2017 im Jahr 2018

Termine noch offen: Regensburg und Würzburg.

Alle Bilder, Katalog und Downloads
Alle Siegerbilder, den Katalog zu Pressefoto Bayern 2017 und zu Pressefoto Unterfranken 2017 sowie Download-Möglichkeiten für die redaktionelle Berichterstattung finden Sie auf unserer Seite Pressefoto Bayern 2017.

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.