DJV Logo

So entsteht ein Siegerbild: Karl-Josef-Hildenbrand schildert das Entstehen seines ausgezeichneten Bildes „Kettenreaktion“
Foto: Annette Zoepf

Pressefoto Bayern 2019

Manchmal darf es einfach nur schön sein

Pressefoto Bayern 2019 bis Ende Februar in Augsburg zu besichtigen

Augsburg, 05.02.2020

Im 20. Jubiläumsjahr tourt Pressefoto Bayern mit seiner Wanderausstellung durch Bayern. Dritte Station nach Ansbach und Viechtach ist Augsburg.

Bereits zum sechsten Mal zeigt der BJV mit Pressefoto Bayern 2019 die besten bayerischen Bilder in Augsburg. In der LEW Energiewelt (Lechwerke AG) am Augsburger Königsplatz.

Hausherr Markus Litpher begrüßte Ausstellung und Gäste zur Vernissage erstmals in den Räumen der LEW. Fotos hätten eine eigene Sprache, ihre eigene Faszination, sagte der kaufmännische Vorstand der LEW. Das Foto sei heute wichtiger geworden in Qualität und Funktion. Es erzähle Geschichten in einzigartigen, nicht wiederholbaren Momenten, es greife gesellschaftlich Relevantes auf; manchmal dürfe es auch einfach nur schön sein, beschrieb Litpher die Ausstellung mit ihren 80 Bildern.

„Ungeschminkte Wahrheiten“?
Gegen den Trend der vermeintlich „ungeschminkten Wahrheiten“ mancher Bilder und Videos in sozialen Netzwerken, die sich ihrer angeblich unzensierten, nicht gesteuerten Berichterstattung rühmten, stellte sich BJV-Vorsitzender Michael Busch.

Pressefotografen seien deutlich mehr, als die lexikalische Erklärung ihres Berufsstandes: „Sie sind der Einordnung verpflichtet. Die Beliebigkeit eines Bildes wird erst aufgehoben, wenn es einen Kontext gibt. Gute Fotografen stecken diesen Kontext in ein einziges Bild, komplexe Sachverhalte auch gerne in eine Serie. Aber eben immer eingeordnet. Und immer verantwortungsbewusst für den Gehalt des Bildes, um Fehldeutungen auszuschließen.“ Fotografen seien der Wahrheit verpflichtet. Sie machten sich nicht gemein mit dem Objekt vor der Kamera, erklärte Busch.

Auch gegen Honorardumping bei Fotohonoraren und die stetig wachsende Zahl der von Pressestellen, Kommunen und Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) verbreiteten kostenlosen oder sehr günstiger PR-Bilder positionierte sich der Verbandsvorsitzende.

Vom Glück des Augenblicks

Der Preisträger der Kategorie Umwelt & Energie, Karl-Josef Hildenbrand, erzählte die Geschichte seines Siegerfotos „Kettenraktion“. Mit einer Drohne hatte der Kaufbeurer Bildjournalist sein Bild bei einer Demonstration von Umweltschützern aufgenommen: „Und als ich die Aufnahme fast schon abbrechen wollte, wechselte das Licht und ich konnte dieses Foto mit seiner speziellen Lichtstimmung aufnehmen“.

Die „Kettenreaktion“ zeigt in Rot gekleidete Anhänger der Bürgerinitiative „Rettet den Grünten!“, die im Oktober 2019 gegen neue Liftanlagen und eine Hütte am Berg Grünten im Oberallgäu demonstrierten. Im ebenfalls vom BJV ausgerichteten Wettbewerb Pressefoto Unterfranken 2019 war Hildenbrand auch in der Kategorie Umwelt und Energie erfolgreich: Das Motiv mit dem Titel „Ausgespeist“ zeigt einen ausrangierteren und verrosteteten Speisewagen auf einem Abstellgleis des Würzburger Bahnhofs. Manchmal kann auch die fotografische Dokumentation von Verfall einfach nur schön sein.
Annette Zoepf

In Augsburg bis 28. Februar
In Augsburg ist die Ausstellung vom 5. bis 28. Februar in der LEW Energiewelt am Königsplatz Augsburg, Schaezlerstraße 3 (barrierefrei) zu sehen: Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 17 Uhr sowie Donnerstag von 9 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt. Die rund 80 Bilder aus dem Wettbewerb werden als gerahmte Fotoabzüge und auf Bildschirmen gezeigt.

Weitere Ausstellungen
Nach Augsburg ist das Museum für Industriekultur in Nürnberg die nächsten Station der Ausstellungstour. Danach sind die Bilder unter anderem am Flughafen München, in Regensburg und in der Bayerischen Landesbank in München zu sehen. Weitere Orte und Termine erfahren Sie jeweils aktuell auf der BJV-Website.

Alle Bilder, Katalog und Downloads
Alle Siegerbilder, den Katalog zu Pressefoto Bayern 2019 sowie Download-Möglichkeiten für die redaktionelle Berichterstattung finden Sie ebenfalls auf der BJV-Website.

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.