DJV Logo

Fachgruppe Freie

FREItage 2020 – online am 23. und 30. Oktober

Freier Journalismus läuft – Mit Kraft und Knowhow aus der Krise. Sieben Workshops & Rechtsberatung – Jetzt anmelden!

Online, 13.08.2020

In Zeiten von Corona ist alles ein bisschen anders: Statt an einem Ort und einem Tag findet der FREItag dieses Jahr online statt – und zwar gleich an vier Freitag-Nachmittagen im Oktober. Der beliebte Workshop-, Informations- und Netzwerktag der Fachgruppe Freie im BJV steht heuer unter dem Motto Freier Journalismus läuft – Mit Kraft und Knowhow aus der Krise.

Am 16., 23. und 30. Oktober gibt es ab 14 Uhr jeweils zwei aufeinander folgende Workshop- bzw. Beratungsangebote. Die Teilnehmer*innen müssen sich also nicht unter den sieben Workshops (jeweils 75 Minuten) plus Rechtsberatung entscheiden, sondern können – wenn gewünscht – alle acht Angebote wahrnehmen. Ausführliche Berichte über die Termine am 9. und 16. Oktober finden Sie auf der BJV-Website: Vom Wissen etwas Großes aus eigener Kraft geschafft zu haben und „In Eurem Job verkauft Ihr Eure Lebenszeit“.

So funktioniert‘s
Die FREItage werden über Zoom gestreamt. Jede*r angemeldete Teilnehmer*in erhält dazu vor der Veranstaltungsreihe einen Link und ein Passwort als Zugang zum Workshop. Für die individuelle Rechtsberatung gibt es aus Datenschutzgründen einen persönlichen Link, der nur für den gebuchten Zeitraum gilt.

Wie es sich schon bei den FREIstunden (Beispiel „Mehrwertsteuer: Nicht ,durchmauscheln‘“) gezeigt hat, sind für Zoom keine technischen Vorkenntnisse nötig. Wünschenswert wäre jedoch eine Kamera, damit Sie für den Referenten und die Teilnehmer zu sehen sind (dazu genügt ein Smartphone). Es geht aber auch ohne Bild.

Mehr über den FREItag
Noch nie bei einem BJV-FREItag gewesen? Hier finden Sie Berichte zu den FREItagen 2019 und 2018 – es lohnt sich! Den jährlichen FREItag gibt es bereits seit 1999, mehr dazu lesen Sie in einem Interview mit einem der Mitbegründer dieser Tagung, Ulf J. Froitzheim.

Und natürlich freuen wir uns wenn Sie vor, während und nach dem FREItag fleißig darüber schreiben und natürlich auch twittern – der Hashtag lautet #FREItag2020.

Teilnahmegebühr für einen einzelnen FREItag mit zwei Workshops:
BJV-Mitglieder 20 Euro
Nichtmitglieder 40 Euro
Student*innen 15 Euro

Teilnahmegebühr für alle vier FREItage:
BJV-Mitglieder 50 Euro
Nichtmitglieder 100 Euro
Student*innen 30 Euro

Jetzt anmelden!
Anmeldung bitte bei per E-Mail an Reingard Fabritius, fabritius@bjv.de. Name und Adresse genügen; falls Sie an der Rechtsberatung teilnehmen möchten, müssen Sie dies bitte erwähnen. Sie erhalten dann per E-Mail eine Rechnung. Nach Bezahlung erhalten Sie rechtzeitig vor den FREItagen den Link und Ihr Passwort. Für Rückfragen können Sie sich gerne an die BJV-Geschäftsstelle wenden.

Programmübersicht

Die Workshops
Die Workshops beginnen ab Freitag, 9. Oktober, jeweils freitags um 14:00 Uhr und um 15:30 Uhr. Im Anschluss gibt es dann gegen 17:00 Uhr jedes Mal noch eine Möglichkeit zum Austausch über Zoom.

Hier die Termine der Workshops:

FREItag, 9. Oktober 2020 Workshops

Auftakt:
Begrüßung und technische Einleitung durch die Vorsitzende der Fachgruppe Freie, Marion Trutter
Grußwort des BJV-Vorsitzenden Michael Busch
FREItag, 09.10., 13:30 Uhr

Workshop 1:
Die Zukunft ist digital – Neue Online-Geschäftsideen für Freie
mit Wolfgang Goede
FREItag, 09.10., 14 Uhr

Workshop 2:
Stärker als zuvor – Wie wir uns am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen
mit Conny Schumacher
FREItag, 09.10., 15:30 Uhr

FREItag, 16. Oktober 2020 Workshops

Workshop 3:
Besser verhandeln – Der Weg zu richtig guten Honoraren
mit Ljubow Chaikevitch
FREItag, 16.10., 14.00 Uhr

Workshop 4:
Was tun gegen Hass in der Sprache? – Einführung in diskriminierungsfreie Berichterstattung
mit Gilda Sahebi
FREItag, 16.10., 15:30 Uhr

FREItag, 23. Oktober 2020 Workshops

Workshop 5:
Krisenkommunikation – Tipps aus der Praxis für den Notfall
mit Eva Werner
FREItag, 23.10., 14 Uhr

Workshop 6:
Ordnung ist Mehr-wert – Strategien für den täglichen Workflow
mit Hans-Werner Rodrian
FREItag, 23.10., 15:30 Uhr

FREItag, 30. Oktober 2020 Workshops

Workshop 7:
Individuelle Rechtsberatung 
mit Stefan Marx, Justiziar des BJV
FREItag, 30.10., 14 Uhr

Workshop 8:
Lean Video – In zehn Schritten  zum  fertigen Film
mit Gesine Jordan
FREItag, 30.10., 15:30 Uhr

Workshop-Inhalte und Referent*innen

Workshop 1:
Die Zukunft ist digital – Neue Online-Geschäftsideen für Freie
mit Wolfgang Goede

FREItag, 09.10., 14 Uhr

Inhalte:
Dieser Workshop ist ein Fitmacher für die Post-Corona-Zeit. Der Referent zeigt, wie wir als Entrepreneure im Digitalisierungsschub vorneweg schwimmen können – vor allem durch schlanke Online-Formate.
Rasch erfassbar, optisch übersichtlich, locker im Stil. Für relevante Inhalte gilt es Nischen zu erschließen. Zum Beispiel „Mentale Gesundheit“, ein Dauerbrenner, wenig bedient. Essenziell: Das Hauptschiff mit Seitenauslegern verstärken. Podcasts, Coaching, Apps, Events.
Auch eine Möglichkeit: Mit englischsprachigen Angeboten in internationale Märkte vorstoßen. Mit all diesen Serviceleistungen bauen wir starke Communities rund um unseren Markenkern – mit vielfältigen Verdienstmöglichkeiten. Das Seminar ist als Zukunftswerkstatt mit Einbindung der Teilnehmenden konzipiert.

Referent:
Wolfgang Chr. Goede
war fast 30 Jahre Wissenschaftsredakteur u.a. bei P.M.. Seit acht Jahren freier Journalist in München und Medellín. Mitbegründer und ehemaliger Sekretär der World Federation of Science Journalists. Außerdem Dozent für Kommunikationstechniken, Moderator bei Radio Lora sowie Verfasser von Science Fiction und Fachliteratur, darunter „Alpha Deus“ und „Kann Wissenschaft witzig?“ (Mitherausgeber).

Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/wolfgang.goede.1
E-Mail: w.goede@gmx.net
Xing: https://www.xing.com/profile/Wolfgang_Goede/cv
Twitter: @wcg_w

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 2:
Stärker als zuvor – Wie wir uns am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen
mit Conny Schumacher
FREItag, 09.10., 15:30 Uhr

Inhalte:
Keiner mag Krisen, doch Fakt ist: Wir sind immer dann besonders produktiv und erfolgreich, wenn wir uns unseren Herausforderungen stellen. Das macht uns stark, flexibel, menschlich greifbar – und diese Kombination ist ungeheuer attraktiv für andere Menschen. DAS ist das wahre Geheimnis von Erfolg! Ja, das fordert Mut, aber es macht frei, autark, unabhängig – und mit ein bisschen Training auch noch jede Menge gute Laune!

Ändern Sie Ihr Mindset! Warten Sie nicht auf die passende Gelegenheit, die zu Ihren Fähigkeiten passt, sondern entwickeln Sie die Fähigkeiten, die Sie für die jeweilige Gelegenheit benötigen. So werden Sie nie untergehen.

In diesem sehr pragmatischen Workshop erfahren Sie:

  • Wie Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen
  • Was Sie bremst
  • Welch einfache Schritte und Tools Sie anwenden können, um Ihren Schweinehund ins Boot zu holen
  • Wie Sie Ihren Erfolg stabilisieren.

Referentin:
Conny Schumacher
lebt als Speakerin, Trainerin und Autorin in München. Sie studierte Sportökonomie an der Universität in Bayreuth. Sie liebt Sport seit ihrem siebten Lebensjahr und hat ihre Leidenschaft Sport zu ihrem Beruf gemacht. In ihren Vorträgen, Workshops und Trainings begeistert die mehrfache Buch- und Bestsellerautorin erfolgreich die Kunden, Mitarbeiter und Führungskräfte von Unternehmen und Organisationen, sich ihren Herausforderungen zu stellen – um dann erfolgreich IHR Ding zu machen.

Kontakt:
Web: conny-schumacher.de
E-Mail: cs@conny-schumacher.de

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 3:
Besser verhandeln – Der Weg zu richtig guten Honoraren
mit Ljubow Chaikevitch
FREItag, 16.10, 14:00

Inhalte:
In diesem Webinar zeigt Ljubow Chaikevitch, dass Honorarverhandlungen keine Raketenwissenschaft sind und dass jede*r Journalist*in mit ein paar einfachen Kniffen lernen kann, besser zu verhandeln. Die Expertin wird ihr Verhandlungserfolgssystem in fünf einfachen Schritten vorstellen und Ihnen Tipps zum Umgang mit den Top 3 Totschlag-Argumenten geben.

Referentin:
Ljubow Chaikevitch ist Gründerin und Geschäftsführerin von „Frau verhandelt“ sowie Verhandlungscoach. In der kurzen Zeit von nur zwei Jahren hat sie es geschafft, ihre eigenen Tagessätze in ihrer Selbstständigkeit als Innovationsberaterin zu verzehnfachen. Sie hat gelernt, dass verhandeln keine „Rocket Science“ ist und teilt ihr Wissen und ihre Erfahrungen in Vorträgen, auf Facebook und Instagram, im Video-Coaching sowie in Onlinekursen.

Kontakt:
Web: frauverhandelt.de
Instagram: instagram.com/frauverhandelt
Facebook: facebook.com/groups/frauverhandelt

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 4:
Was tun gegen Hass in der Sprache? – Einführung in diskriminierungsfreie Berichterstattung
mit Gilda Sahebi
FREItag, 16.10., 15:30 Uhr

Inhalte:
Ob „Clans“, „fremdenfeindlich“ oder „exotisch“: In der medialen Berichterstattung finden wir immer wieder diskriminierende Begriffe und Ausdrücke. Dabei gibt es genügend Alternativen – man muss nur ein Bewusstsein für diskriminierende Sprache haben (oder erlernen) und solche Alternativen kennen.
Im Workshop besprechen wir Beispiele für diskriminierende Berichterstattung – sowohl in der Sprache als auch in der Bildersprache – und überlegen gemeinsam, was diskriminierend ist, was nicht, und was wir als Journalist*innen anders und besser machen können. 

Referentin:
Gilda  Sahebi
ist freie Journalistin mit den Schwerpunkten Antisemitismus und Rassismus, Medizin, Frauenrechte, Naher Osten. Ausgebildet als Ärztin und Politikwissenschaftlerin, journalistische Ausbildung beim Bayerischen Rundfunk. Zuvor in der Social Media-Redaktion von Sueddeutsche.de. Nach dem ARD-Volontariat Autorin beim „Neo Magazin Royale“ in Köln und heute bei den Neuen deutschen Medienmacher*innen in Berlin.

Kontakt:
Twitter: @GildaSahebi
Web: neuemedienmacher.de
E-Mail: sahebi@neuemedienmacher.de

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 5:
Krisenkommunikation – Tipps aus der Praxis für den Notfall
mit Eva Werner
FREItag, 23.10., 14 Uhr

Inhalte:
Was ist eigentlich eine Krise? In welchen Fällen, wie und wie schnell sollten Journalistinnen und Journalisten reagieren, wenn ein Beitrag beginnt, hohe Wellen zu schlagen? Was gilt es bei der Reaktion zu beachten und was sollte man besser vermeiden? Warum ist es so wichtig, die öffentliche Wahrnehmung zu verstehen? Wir schauen uns Best- und Worst- Practice-Beispiele unter anderem von der heute-Show, dem WDR, von Zeitungen und der Stiftung Warentest an. Außerdem sprechen wir über die Bedeutung von Krisenplänen. Zuletzt verrät uns Eva Werner die aus ihrer Sicht acht wichtigsten Tipps, die man sich im Notfall kurz vor Augen führen sollte, bevor man loslegt.

Referentin:
Eva Werner
ist Lehrbeauftragte für Krisenkommunikation an der TH Nürnberg und Geschäftsführerin der Kommunikationsagentur Achterknoten, die sich schwerpunktmäßig mit Krisenkommunikation befasst. Sie hält immer wieder Vorträge zu dem Thema und schreibt auch darüber. Volontiert hat sie beim Münchner Merkur, war u. a. auch für den Bayerischen Rundfunk tätig, Redenschreiberin im Bundestag sowie stellvertretende Pressesprecherin und Leiterin des Bildungsreferats beim Deutschen Journalisten-Verband.

Kontakt:
Web: achterknoten.de
E-Mail: ew@achterknoten.de
Twitter: @digitaleva

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 6:
Ordnung ist Mehr-wert – Strategien für den täglichen Workflow
mit Hans-Werner Rodrian
FREItag, 23.10., 15:30 Uhr

Inhalte:
Mehrfachverwertung und Wiederverwendung sind zwei Zauberwörter erfolgreicher Journalist*innen (übrigens nicht nur der Freiberufler*innen). Ohne System frisst der Zusatzaufwand für die Zweitnutzung allerdings schnell den zusätzlichen Gewinn auf. Aber das muss nicht sein.
Hans-Werner Rodrian zeigt in diesem Workshop, welche Strategien und (Ablage-)Techniken er selbst einsetzt, um Themenideen und Standardthemen, Recherchen und ganze Texte bereits im täglichen Workflow gewinnbringend für künftige Projekte nutzbar zu machen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einfachen, sofort umsetzbaren Abläufen. Geschickt aufgebaut, hilft eine solche Ordnung am Ende auch noch bei der Steuererklärung.

Referent:
Hans-Werner Rodrian
war nach Abschluss der Deutschen Journalistenschule zunächst drei Jahre Reiseredakteur bei der Münchner Abendzeitung, wurde dann freier Journalist, Blattmacher und Buchautor. Seit 1999 ist er Partner im Journalistenbüro SRT, Mitherausgeber der Branchenbücher Touristik PR und Touristik Medien und erzielt mit seinem breiten „Bauchladen“ pro Jahr ca. 300 Veröffentlichungen in deutschen Tageszeitungen, Magazinen, Online-Portalen. Daneben verdient der studierte Wirtschaftsingenieur sein Geld u.a. mit einer Kundenzeitschrift und Redaktionsvertretungen.

Kontakt:
Web: srt-partner.de, srt-text.de (Text- und Bild-Datenbank), srt-verlag.de (Zeitschriften), touristikpr.de (Branchenbücher)
E-Mail: hwr@srt-redaktion.de

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 7:
Individuelle Rechtsberatung
mit Stefan Marx, Rechtsanwalt beim BJV-Justiziariat
FREItag, 23.10., ab 14 Uhr

Inhalt:
Stefan Marx berät FREItags-Teilnehmer*innen individuell. Bei Interesse bitte bei der Anmeldung vermerken. Sie bekommen dann einen Link zu einem individuellen Zoom-Room.

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 8:
Lean Video –  In zehn Schritten  zum  fertigen Film
mit  Gesine Jordan
FREItag, 30.10., 15:30 Uhr

Inhalte:
Digitaler Content ist 2020 ohne Bewegtbild nicht mehr vorstellbar. In meinem Onlinekurs Lean Video zeige ich Dir in zehn Schritten, wie Du schlank & effizient Videos für Social Media & Online Content produzieren kannst – auch wenn Du keinerlei Erfahrung hast. 
Du erfährst alles Essentielle über Story-Telling (de Facto gibt es nur zwei Gründe ein Video anzusehen), das Equipment (ein Smartphone reicht!), das Format (hochkant oder quer?), Kniffe beim Dreh (Bambiwinkel und Quadrierung) sowie Ton (ein Halleluja auf Røde), die Distribution (IGTV und Reels oder doch lieber Facebook und YouTube?) bis hin zum sinnvollen Thumbnail (das sind die Vorschaubilder, die man vom stehenden Video sieht ;-) und #Hashtags. 

Referentin:
Gesine Jordan
ist Content Creator und hat als gelernte TV-Journalistin das Genre von der Pike auf gelernt. Seit dem Start ihres Vlogs #vipsinthecity 2016 bildet sie sich laufend fort: „Vom Mobile Journalist mit dem iPhone 6Plus bin ich zum Videografen mit eigenem Dreh-Equipment in Broadcast-Qualität (Kunden u.a. ARD, ZDF, BR) gewachsen.“ Allein oder im Team produziert sie Vlogs, How-To-Filme, Event-Videos und Instagram-Clips.

Kontakt:
Web: gesinejordan.de, vipsinthecity

Zurück zur Programmübersicht

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.