DJV Logo


Foto: Screenshot

BJV-Geschäftsstelle

Soforthilfe Corona – Wirtschaftsministerium warnt vor Betrügern

Abgreifen von Daten mit gefälschten E-Mails

München, 04.05.2020

Das Bayerische Wirtschaftsministerium warnt in Zusammenhang mit der Soforthilfe Corona vor betrügerischen Aktivitäten (siehe auch Pressemitteilung). Eine Kollegin erhielt heute per Mail ein gefälschtes Dokument, welches einem Originalschreiben des Wirtschaftsministeriums sehr ähnelt.

Die Kollegin hat das Dokument bereits an das Wirtschaftsministerium und die Polizei weitergeleitet. Dass es sich um eine Fälschung handelt, habe Sie an der falschen E-Mail-Adresse gemerkt: „Bitte senden Sie die Antwort, sowie die ausgefüllte Bescheinigung an: corona-zuschuss@stmwi-bayern.de.com“.

Warum machen die das? Es handelt sich hier vermutlich um so genanntes „Fishing“, das Abgreifen von Daten. Bitte lesen Sie die kurzen Hinweise des Bayerischen Wirtschaftsministeriums.

Weitere Informationen zum Thema Corona & Journalismus finden Sie auf der BJV-Website unter bjv.de/corona.

+++ Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich als Mitglied gerne an die BJV-Geschäftsstelle wenden: info@bjv.de, Telefon 089 5450418-0. Presseanfragen unter: bjv.de/presse, presse@bjv.de.

Schlagworte:

#djv4freie | Corona

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.