DJV Logo

BJV-Landesvorstand

Tag der Pressefreiheit

Stimmen und Meinungen zur Pressefreiheit

München, 03.05.2020

Corona hat in diesen Wochen vieles verändert, zwangsweise auch die Art und Weise, wie wir den heutigen Internationalen Tag der Pressefreiheit begehen können.

Das ist auch beim Bayerischen Journalisten-Verband (BJV) nicht anders. Anstelle einer öffentlichen Podiumsdiskussion im PresseClub München lassen wir in diesem Jahr Menschen mit ihren ganz unterschiedlichen persönlichen Gedanken zur Pressefreiheit zu Wort kommen.

Auf der Facebook-Seite des BJV veröffentlichten wir einen Tag lang Video- und Audio-Statements von Medienmenschen, Politiker*innen, Sprecher*innen aus verschiedenen Institutionen und Nutzer*innen – rund 60 Innen- und Außenansichten auf das, was uns Pressefreiheit heute bedeutet.

Alle Beiträge finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Hier finden Sie eine alphabethische Aufstellung der beitragenden Personen mit weiteren Informationen, hervorgehobenen Zitaten und einem Link auf den jeweiligen Beitrag. Es handelt sich um eine Auswahl der eingegangenen Beiträge, wir pflegen noch weitere Statements ein.

Außerdem verweisen wir auf unsere Pressemitteilung zum Tag der Pressefreiheit: Wir lassen uns niemals einen Maulkorb verpassen.

  • Susanne Ackstaller, Kolumnistin und Bloggerin: „Pressefreiheit war für mich (…) immer eine Selbstverständlichkeit. Dass sich dies ändern könnte (…) war für mich undenkbar“ (Text)
  • Daniela Albrecht, stellvertretende BJV-Vorsitzende, Lokaljournalistin: „Nichtöffentliches von Gemeinde- und Stadträten ist für mich ein Eingriff in die Pressefreiheit“ (Video)

  • Ralph Bauer, Reporter, Presserat und im BJV-Landesvorstand: „Nach dem Angriff auf ein ZDF-Team: Wie weit sind wir eigentlich geschützt?“ (Video)

  • Alexandra Borchardt, Autorin von „Mehr Wahrheit wagen – Warum die Demokratie einen starken Journalismus braucht“: „Wenn Sie was Gutes für die Pressefreiheit tun wollen, dann schließen Sie doch ein Abo ab!“ (Video)
  • Michael Busch, Vorsitzender Bayerischer Journalisten-Verband, Lokaljournalist: „Pressefreiheit ist ein Privileg“ (Video)
  • Georg Eisenreich, Bayerischer Staatsminister für Justiz: „Wir müssen achtsam bleiben – unsere Demokratie braucht Sie“ (Video)

  • Johannes Endres, Journalist, Sprecher des Deutschen Presserats: „Die Pressefreiheit ist auch eine Verpflichtung für die Presse selber“ (Video)

  • Stefan Gregor, Berufsfotograf, Vorsitzender BJV-Bezirksverband Mainfranken: „Ich wünsche mir in Deutschland ein unabhängiges Stiftungswesen, dass die Medien unterstützt.“ (Video)

  • Stefanie Heckel, BJV-Schatzmeisterin, Redakteurin Allgäuer Zeitung, engagiert sich im Konzernbetriebsrat Mediengruppe Pressedruck: „Freiheit hält zusammen“ (Slideshow)

  • Joachim Herrmann, Bayerischer Staatsminister des Innern: „Gerade in der heutigen Zeit ist es fundamental wichtig, dass unser Staat diese Pressefreiheit garantiert“ (Video)

  • Nina Horaczek, Chefreporterin, Falter, Wien: „Wir bedecken Mund und Nase. Aber lassen uns sicher nicht den Mund verbieten“ (Text)
  • Dr. Kirsten von Hutten, designierte stellvertretende Sprecherin des Deutschen Presserats: „Unabhängiger Journalismus ist in Krisenzeiten essentiell“ (Video)
  • Dr. Florian Janik, Oberbürgermeister Erlangen: „Wir dürfen nicht vergessen, wie gefährdet dieses Gut [Pressefreiheit] ist“ (Text)
  • Mareice Kaiser, Chefredakteurin EDITION F: „Wir brauchen einen Journalismus, an dem alle teilhaben können“ (Text)
  • Prof. Markus Kaiser, Professor für praktischen Journalismus an der Technischen Hochschule Nürnberg: „In die Diskussion um die Pressefreiheit gehören auch neue Medien wie zum Beispiel Roboterjournalismus, Virtual Reality und journalistische Blogger“ (Text)
  • Philip Leruth, Journalist in Belgien, ehemaliger Präsident der IJF (Internationale Journalisten-Föderation): „Corona bedroht alle Medien wirtschaftlich und durch Tracking“ (Video)

  • Carl Wilhelm Macke, Journalisten helfen Journalisten e.V.: „Weltweit registrieren alle NGOs, die sich für die Verteidigung der Presse- und Meinungsfreiheit einsetzen, eine deutliche Zunahme von Repressionen gegen Journalist*innen“ (Text)

  • Marcus da Gloria Martins, Sprecher der Polizei München: „Lassen Sie uns das wertvolle Gut Pressefreiheit schützen!“ (Video)
  • Georg Mascolo, Leiter des Rechercheverbunds des NDR, des WDR und der Süddeutschen Zeitung, ARD-Terrorexperte. Mascolo wünscht sich gemeinsam mit chinesischen Kolleg*innen die Herkunft von Covid-19 zu recherchieren. (Video)
  • Christian Nitsche, Chefredakteur Bayerischer Rundfunk: „Wir müssen dafür sorgen, dass Presse- und Meinungsfreiheit ein schützenwertes Gut bleibt“ (Video)
  • Stephan Ozsváth, Radio-Korrespondent ARD in Wien: „Ungarn: Es geht darum, kritische Stimmen zum Verstummen zu bringen“ (Video)

  • Michael Rediske, Reporter ohne Grenzen: „Keine Freiheit ohne Pressefreiheit!“ (Video)
  • Prof. Heribert Prantl, Kolumnist und Autor der Süddeutschen Zeitung: Die Presse ist nicht der Lautsprecher der Virologie“ (Video)

  • Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München: „Gerade in Krisenzeiten fällt einer freien Presse und einer unabhängigen Berichterstattung eine noch größere Rolle zu, als sonst“ (Text)
  • Bernhard Remmers, Journalistischer Direktor Katholische Journalistenschule ifp: „Darauf achtgeben, dass es auch in einer Demokratie nicht zu Einschränkungen kommt“ (Video)
  • Andrea Roth, stellvertretende BJV-Vorsitzende, Filmautorin, Chefin vom Dienst, Bayerisches Fernsehen (BR): „In Deutschland und Europa sind viele Journalisten existenziell gefährdet“ (Video)
  • Anton Sahlender, Leseranwalt Main-Post: „Ehrlichkeit und Transparenz können Vertrauen schaffen“ (Video)

  • Jochen Sattler, Journalist: „Überall, wo Pressefreiheit Repression und Unterdrückung ausgesetzt ist, Journalisten verfolgt und auch ermordet werden, ist die Gesellschaft weder demokratisch noch frei“ (Text)

  • Christiane Schlötzer, Journalistin Süddeutsche Zeitung erinnert an die die in der Türkei inhaftierten Journalistinnen und Journalisten (Audio)
  • Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM): „Pressefreiheit braucht gut ausgebildete junge Journalisten“ (Video)
  • Renate Schroeder, Direktorin der Europäischen Journalisten-Föderation (EJF) gibt einen fundierten Einblick in die gegenwärtige Lage im europäischen Journalismus. (Video)
  • Frank Überall, Vorsitzender Deutscher Journalisten-Verband (DJV): Wir brauchen bei den Vereinten Nationen einen Beauftragten für Pressefreiheit“ (Video)
  • Manfred Weber, MdEP, Vorsitzender der EVP-Fraktion: „Die Europäische Union muss für die Freiheit der Presseschaffenden eintreten“ (Video)

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.